TXL hat wirklich abgewirtschaftet

Es ist alles maro­de, nicht nur die Sub­stanz, son­dern auch die Infra­struk­tur 

Nach dem Kofferchaos hakt es jetzt bei der Abfertigung | Tagesspiegel 26.09.2018

Wie kaputt TXL wirk­lich ist zei­gen nicht nur die sich häu­fen­den Ver­spä­tun­gen und stei­gen­de Zah­len bei den Nacht­flü­gen, son­dern auch die dadurch täg­lich zu beob­ach­ten­den Durch­star­ter, weil die Bah­nen noch nicht frei sind. Dann kommt noch das
täg­li­che Ver­kehr­cha­os auf den Zubrin­ger­stre­cken dazu. Wie sagen die »Tegel-Ret­ter«: Der Flug­ha­fen der kur­zen Wege. Stimmt, Eine Stun­de Stau auf der Stra­ße, 2 Stun­den frü­her anrei­sen, lan­ge Schlan­gen vor der Abfer­ti­gung, stun­den­lan­ges War­ten auf die Kof­fer und jetzt noch Stau in der Luft oder an der Lan­de­bahn wegen feh­len­der Abfer­ti­gung. Die Wege ins Cha­os sind kurz am Flug­ha­fen Tegel.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.