Rückblick 2013

Janu­ar 2013

  • 6. Janu­ar Die Eröff­nung des Flug­ha­fens wird erneut ver­scho­ben. Der geplan­te Ter­min 27. Okto­ber 2013 ist nicht zu hal­ten, wie Regie­rungs­krei­se bestä­ti­gen. Der Flug­ha­fen wird nach Medi­en­be­rich­ten frü­hes­tens 2014 in Betrieb gehen, even­tu­ell erst 2015.
  • 7. Janu­ar Ber­lins Regie­ren­der Bür­ger­meis­ter Klaus Wowe­reit (SPD) tritt als Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der zurück. Sei­nen Pos­ten über­nimmt am 16. Janu­ar sein bran­den­bur­gi­scher Amts­kol­le­ge Mat­thi­as Plat­z­eck (SPD), wäh­rend Wowe­reit des­sen Stell­ver­tre­ter­amt über­nimmt — eine viel kri­ti­sier­te Per­so­nal­ro­cha­de
  • 12. Janu­ar  Wowe­reit über­steht im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus ein Miss­trau­ens­vo­tum, das Grü­ne und Pira­ten wegen der BER-Kri­se gegen ihn ange­strengt hat­ten.
  •  14. Janu­ar  Bran­den­burgs Minis­ter­prä­si­dent Mat­thi­as Plat­z­eck (SPD) gewinnt im Land­tag die von ihm selbst ein­ge­brach­te Ver­trau­ens­ab­stim­mung und holt sich so Rücken­de­ckung für sein Auf­sichts­rats­amt.
  • 16. Janu­ar Bran­den­burgs Minis­ter­prä­si­dent Mat­thi­as Plat­z­eck über­nimmt den Auf­sichts­rats­vor­sitz von Ber­lins Regie­rungs­chef Klaus Wowe­reit (bei­de SPD). Der Auf­sichts­rat ent­lässt Flug­ha­fen­chef Rai­ner Schwarz. Bis ein Nach­fol­ger gefun­den ist, soll Tech­nik­chef Amann die Betrei­ber­ge­sell­schaft füh­ren.
  • 23. Janu­ar Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin kippt die Flug­rou­te vom BER über den Wann­see. Die­se füh­re zu dicht am For­schungs­re­ak­tor auf dem Gelän­de des Helm­holtz-Zen­trums vor­bei. Ein Gut­ach­ten im Auf­trag der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft benennt Eng­päs­se beim Check-in und an den Gepäck­bän­dern.

 

Februar 2103

  •  13. Febru­ar Der Auf­sichts­rat der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft gibt bekannt, dass der Flug­ha­fen Ber­lin-Tegel mit bis zu 20 Mil­lio­nen Euro moder­ni­siert wer­den soll. Der frü­he­re Chef des Frank­fur­ter Flug­ha­fens, Wil­helm Ben­der, soll Chef­be­ra­ter für die Geschäfts­füh­rung wer­den, kün­digt Plat­z­eck an. Ben­der war zunächst als neu­er Flug­ha­fen­chef im Gespräch.
  • 19. Febru­ar Rot-Rot in Bran­den­burg will ein Volks­be­geh­ren für ein stren­ge­res Nacht­flug­ver­bot mit­tra­gen und löst hef­ti­gen Streit mit Ber­lin aus.
  • 27. Febru­ar Kehrt­wen­de beim The­ma Nacht­flü­ge vom BER: Der bran­den­bur­gi­sche Land­tag stimmt für ein Volks­be­geh­ren, mit dem das Nacht­flug­ver­bot erwei­tert wer­den soll.

März 2013

  • 4. März Wil­helm Ben­der wird nicht Chef­be­ra­ter des Flug­ha­fens. Er sagt nach Que­re­len, die nicht kon­kret bekannt wer­den, ab.
  • 7. März Die Idee, Tech­nik­chef Amann einen Bera­ter zur Sei­te zu stel­len, ist nach Anga­ben von Plat­z­eck vor­erst vom Tisch. Es sol­le zügig ein neu­er Flug­ha­fen­chef gefun­den wer­den.
  • 8. März Der frü­he­re Chef von Deut­scher Bahn und Air Ber­lin, Hart­mut Meh­dorn, wird neu­er Geschäfts­füh­rer der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft, teilt Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Peter Ram­sau­er (CSU) mit.
  • 11. März Hart­mut Meh­dorn, frü­her Chef der Deut­schen Bahn und spä­ter von Air Ber­lin, tritt als neu­er BER-Chef an. Zuvor hat­te der frü­he­re Frank­fur­ter Flug­ha­fen­chef Wil­helm Ben­der den Pos­ten abge­lehnt. Meh­dorn schlägt vor, den Flug­ha­fen Tegel län­ger offen­zu­hal­ten, als ursprüng­lich geplant. Der Vor­schlag trifft auf gro­ßen Wider­stand. Meh­dorn beginnt sein “Sprint”-Programm. Mit Hil­fe einer Exper­ten­grup­pe soll die Eröff­nung des BER so beschleu­nigt wer­den. Obers­ter Sprin­ter wird Meh­dorn selbst. Er lei­tet das Ret­tungs­pro­gramm, in dem alle Pro­zes­se gebün­delt wer­den.
  • 31. März Vor einem Jahr muss­te der Archi­tekt Mein­hard von Ger­kan gehen. Jetzt kommt er wie­der. Der BER-Chef Meh­dorn will den Star­ar­chi­tek­ten wie­der in das BER-Pro­jekt holen. Gerkans Team war im Mai 2012 von der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft ent­las­sen und spä­ter wegen angeb­li­cher Fehl­pla­nung auf Scha­den­er­satz ver­klagt wor­den. Im Gegen­zug hat­te Gerkans Archi­tek­tur­bü­ro der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft vor­ge­wor­fen, die ver­spä­te­te Fer­tig­stel­lung des Air­ports sowie erheb­li­che Mehr­kos­ten durch ins­ge­samt 286 Plan­än­de­rungs­an­trä­ge selbst ver­schul­det zu haben.

 April 2013

  • 8. April Ein Wei­ter­be­trieb des Flug­ha­fens Tegel ist nach einer 29-Sei­ten-Exper­ti­se zur Rechts­la­ge, die der Wis­sen­schaft­li­che Dienst des Par­la­men­tes erstellt hat, selbst nach Eröff­nung des BER prin­zi­pi­ell mög­lich. Zumin­dest vor­über­ge­hend. Das Gut­ach­ten wur­de im Auf­trag der FDP-Bun­des­tags­frak­ti­on erstellt. Aus­lö­ser war  Hart­mut Meh­dorns Tegel-offen-hal­ten Debat­te. Ent­ge­gen vie­len Ver­laut­ba­run­gen ent­fal­te der BER-Plan­fest­stel­lungs­be­schluss aus dem Jahr 2004 danach „kei­ne Bin­dungs­wir­kung zur Schlie­ßung des Flug­ha­fens Ber­lin-Tegel“.
  • 14. April Elmar Klei­nert wird neu­er Chef der Ber­li­ner Flug­ha­fen­be­trie­be Tegel, Schö­ne­feld und spä­ter BER. Das hat der Auf­sichts­rat in Ber­lin beschlos­sen. Sie­ben Jah­re war Elmar Klei­nert als Geschäfts­feld­lei­ter bei den Ber­li­ner Flug­hä­fen Tem­pel­hof und Tegel tätig, bevor er 2009 zum Pader­born-Lipp­stadt Air­port wech­sel­te. Damit wird Elmar Klei­nert zum Chef für die Berei­che Ver­kehr, Sicher­heit und Feu­er­wehr.
  • 15. April Hart­mut Meh­dorn spricht vor dem Abge­ord­ne­ten­haus. Er zieht ein opti­mis­ti­sches Fazit mit Blick auf den BER: „Der Flug­ha­fen ist wei­ter als wir alle glau­ben.

 Mai 2013

  • 4. Mai Hart­mut Meh­dorn will Flug­ha­fen BER 2014 teil­wei­se öff­nen. Zugleich spricht er sich erneut für Tegel aus.
  • 8. Mai  Der neue Ber­li­ner Flug­ha­fen­chef Hart­mut Meh­dorn dringt auf eine stu­fen­wei­se BER-Eröff­nung. Er bekommt aber hef­ti­gen Gegen­wind aus dem Auf­sichts­rat. Vize-Chef Klaus Wowe­reit hält nichts von der Idee. Zugleich spricht sich Hart­mut Meh­dorn erneut für Tegel aus.
  • 17. Mai Der Vor­schlag Meh­dorns, Tegel bis 2018 offen zu hal­ten, wur­de von allen Sei­ten hef­tig kri­ti­siert. Doch eine Fra­ge bleibt wei­ter­hin offen: Wie und wann soll die bau­fäl­li­ge Nord­bahn des BER saniert wer­den?
  • 25. Mai Bür­ger­meis­ter Wowe­reit vor dem  Unter­su­chungs­aus­schuss. Klaus Wowe­reit recht­fer­tigt die Arbeit des Auf­sichts­rats der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft.
  • 27. Mai  Teu­re Bau­stel­le. Der Flug­ha­fen BER kos­tet jeden Monat 20 Mil­lio­nen Euro.

Juni 2013

  • 4. Juni Aus­nah­me­re­ge­lung für Tegel läuft 2017 aus. Bleibt der Flug­ha­fen Tegel wei­ter­hin in Betrieb, kämen enor­me Kos­ten für den Lärm­schutz auf Ber­lin zu. Da die Über­gangs­frist für eine Aus­nah­me von ver­schärf­ten Rege­lun­gen 2017 abläuft, ist eine bal­di­ge Ent­schei­dung umso drin­gen­der, sagt Flug­ha­fen­ex­per­te Fau­len­bach da Cos­ta.
  • 6. Juni Ver­kehrs­aus­schuss-Chef Toni Hof­rei­ter (Bünd­nis 90/Die Grü­nen) äußert schar­fe Kri­tik an der Arbeits­wei­se von BER-Chef Meh­dorn.
  • 12. Juni Bran­den­burgs Minis­ter­prä­si­dent Mat­thi­as Plat­z­eck (SPD) geht davon aus, dass in weni­gen Mona­ten fest­steht, wann der neue Haupt­stadt­flug­ha­fen eröff­net wird. “Wir wol­len heu­te einen wei­te­ren Schritt dahin gehen, dass wir im Sep­tem­ber oder Okto­ber einen abge­stimm­ten Ablauf­plan vor­le­gen kön­nen”, sag­te Plat­z­eck vor der Auf­sichts­rats­sit­zung der Ber­li­ner Flug­hä­fen am Mitt­woch.
  • 13. Juni Geplatz­te BER-Eröff­nung kos­tet 185 Mil­lio­nen Euro. Der zukünf­ti­ge Flug­ha­fen in Ber­lin schreibt wei­ter tief­ro­te Zah­len. Ins­be­son­de­re die Zin­sen für den Neu­bau und eine höhe­re Risi­ko­vor­sor­ge sor­gen für die hohe Ver­schul­dung.
  • 14. Juni Meh­dorn will die Süd­bahn des BER 2014 eröff­nen. Die Flug­ha­fen­ge­sell­schaft Ber­lin-Bran­den­burg hat eine Betriebs­ge­neh­mi­gung für die Süd­bahn bean­tragt, um sie mög­lichst bald nut­zen zu kön­nen. Im Herbst soll ein neu­es Gesamt­kon­zept für den BER ste­hen.
  • 18. Juni Voll, vol­ler, Tegel. Kof­fer blei­ben ste­hen, die Toi­let­ten sind in einem kata­stro­pha­len Zustand. Der Flug­ha­fen Tegel ist über­las­tet und stößt täg­lich an sei­ne Kapa­zi­täts­gren­ze, wie ein inter­ner Bericht belegt.
  • 28. Juni Gerüch­te wer­den laut, dass Tegel als Pre­mi­um-Flug­ha­fen wei­ter­le­ben soll. Der Ber­li­ner Flug­ha­fen­chef Hart­mut Meh­dorn demen­tiert die Mel­dung, dass TXL als VIP-Flug­ha­fen betrie­ben wer­den soll.

Juli 2013

  • 02. Juli Neue Stu­die beweist: Nacht­flug­lärm kann Gefäß­schä­den ver­ur­sa­chen. Main­zer Wis­sen­schaft­ler publi­zie­ren For­schungs­er­geb­nis­se der Flug­lärm­stu­die im „European Heart Jour­nal“.
  • 05. Juli I love TXL ! Die Luft­han­sa, nicht unbe­dingt für hip­pe und läs­si­ge Slo­gans bekannt, setzt Akzen­te zum The­ma Flug­ha­fen-Desas­ter. Der Kon­zern lässt Jute­beu­tel mit einer Lie­bes­er­klä­rung an den Flug­ha­fen Tegel ver­tei­len – und schafft sich damit Freund und Feind. Die pro­vo­kan­tes­te Lie­bes­er­klä­rung des Monats.
  • 08. Juli Flug­ha­fen Ber­lin-Tegel stellt neu­en Pas­sa­gier-Rekord auf. Auch ohne den BER zieht Ber­lin immer mehr Flug­gäs­te an. Der Flug­ha­fen Tegel konn­te bei den Pas­sa­gier­zah­len ein Plus von mehr als neun Pro­zent ver­zeich­nen. Ein Rekord in der Geschich­te des Air­ports.
  • 12. Juli Tegel ist immer für ein Gerücht gut. Der frü­he­re Flug­ha­fen­chef Hans-Hen­ning Rom­berg (SPD) schlägt vor, Tegel als „Air­port One“ für Regie­rungs­flug­zeu­ge offen zu hal­ten.
  • 17. Juli An die­sem Tag sickert durch: kei­ne Teil­er­öff­nung des BER in die­sem Jahr. Meh­dorn hat­te gehofft, einen klei­nen Pro­be­be­trieb am BER-Flug­ha­fen auf die Bei­ne zu stel­len. Doch der not­we­ni­ge Test­lauf kann erst im nächs­ten Jahr statt­fin­den. Falls die­ser über­haupt finan­ziert wer­den kann, denn der völ­lig über­flüs­si­ge Test­lauf, so kri­ti­schen Stim­men, ver­schlingt zusätz­li­che Steu­er­gel­der.
  • 22. Juli Die Bau­ge­neh­mi­gung für den BER-Nord­pier läuft 2015 ab. Hart­mut Meh­dorn muss sich spu­ten. Für eine Nut­zung des Nord­piers am BER müs­sen Geneh­mi­gun­gen ver­län­gert wer­den. Wie lan­ge die­ser Pro­zess dau­ern wird, ist noch nicht zu sagen.

August 2013

  • 1. August Über­las­te­ter Flug­ha­fen TXL soll Air­lines noch schmack­haf­ter bemacht wer­den: durch ver­bil­lig­te Lan­de­ge­büh­ren. Der Rei­ni­cke­dor­fer Stadt­rat Mar­tin Lam­bert kri­ti­siert die Neu­re­ge­lung der Lan­de- und Abstel­l­ent­gel­te in schar­fer Form. Der Skan­dal: für einen gro­ßen Teil der Flü­ge wird ab 2014 eine Redu­zie­rung der Ent­gel­te fest­ge­legt. Damit wird der nur wenig aus­ge­las­te­te Flug­ha­fen in Schö­ne­feld noch weni­ger ange­flo­gen.
  • 2. August Mat­thi­as Plat­z­eck geht. Die Flug­ha­fen­ge­sell­schaft braucht einen neu­en Auf­sichts­rats­chef. Hän­de­rin­gend wird ein neu­er Auf­sichts­rats­chef gesucht. Der muss aus den Rei­hen des Auf­sichts­ra­tes kom­men. Doch nie­mand will den Vor­sitz über­neh­men. Am Flug­ha­fen BER tut sich etwas. Der Flug­be­trieb am neu­en Luft­fracht­zen­trum wird auf­ge­nom­men.
  • 3. August Die Moder­ni­sie­rung des Flug­ha­fens Tegel soll bis Jah­res­en­de abge­schlos­sen sein. So die Hoff­nung der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft Ber­lin-Bran­den­burg (FBB). Geplant sind für die „Ertüch­ti­gungs­maß­nah­men” Inves­ti­tio­nen  in Höhe von rund 2,5 Mil­lio­nen Euro für Schö­ne­feld und zir­ka 17,5 Mil­lio­nen Euro für den fast 40 Jah­re alten Air­port in Tegel.
  • 8. August Air­port-Archi­tekt Mein­hard von Ger­kan ver­öf­fent­licht ein Buch über den Pan­nen­flug­ha­fen. Unfai­re Abrech­nung mit den Ver­ant­wort­li­chen oder seriö­se Kri­tik — die Mei­nun­gen über die Ver­öf­fent­li­chung gehen weit aus­ein­an­der. Im Faden­kreuz des Archi­tek­ten: die Bau­her­ren Ber­lin und Bran­den­burg wie auch der Bund.
  • 10. August Tech­nik­chef Horst Amann hat die Bestands­auf­nah­me der Män­gel am BER abge­schlos­sen. Die Lis­te umfasst meh­re­re zehn­tau­send Punk­te. Nun soll sie aus­ge­wer­tet wer­den. Ein neu­er Zeit­plan scheint näher zu rücken. Ein neu­er Ter­min für die Eröff­nung wird drin­gend erwar­tet.
  • 11. August Flug­gäs­te müs­sen meh­re­re Wochen auf ihre Kof­fer war­ten. Insi­der berich­ten, dass „Tegel aus allen Näh­ten platzt.“ Das Gepäck der Pas­sa­gie­re wird nach wie vor per Hand umge­la­den.
  • 16. August Ers­te Mel­dun­gen, dass der BER-Start auch 2014 nicht mög­lich sein wird. Die Fir­ma Sie­mens durch­kreuzt Meh­dorns Eröff­nungs-Plä­ne. Kein Hap­py End am BER in Sicht. Die Brand­schutz­an­la­ge macht Pro­ble­me. Auch an einer Teil­er­öff­nung gibt es hef­ti­ge Kri­tik.
  • 22. August Ger­ma­nia will als ers­te Air­line im Novem­ber 2013 zum Haupt­stadt­flug­ha­fen BER umzie­hen. Das belibt aller­dings nur eine Ankün­di­gung.
  • 26. August Plä­ne der BER-Teil­er­öff­nung 2014 müs­sen wie­der ver­scho­ben wer­den

September 2013

  • 3. Sep­tem­ber 600 Gepäck­stü­cke stran­de­ten in Düs­sel­dorf, weil der Ber­li­ner Flug­ha­fen Tegel über­las­tet ist.
  • 5. Sep­tem­ber Die Anzei­ge­ta­fel für den Bahn­hof ist am BER in Betrieb gegan­gen.
  • 12. Sep­tem­ber Zu klei­nes Daten­netz – Flug­ha­fen­chef braucht Mil­lio­nen für neue Kabel.
  • 15. Sep­tem­ber Flug­ha­fen­fest lockt 80.000 Besu­cher auf den BER. Obwohl kein Flug­zeug von hier fliegt, ist Hel­mut Meh­dorn “ein biss­chen stolz” auf den BER.
  • 17. Sep­tem­ber Ex-Flug­ha­fen­chef Rai­ner Schwarz klagt Gehalt bis 2016 ein. Inklu­si­ve Alters­vor­sor­ge geht es dabei um eine Sum­me von rund 1,8 Mil­lio­nen Euro.
  • 19. Sep­tem­ber Um die Zukunft des BER-Tech­nik­chefs Horst Amann gibt es Gerüch­te, dass er abge­löst wer­de. Nun das Demen­ti des Senats: Amann soll trotz aller Que­re­len im Amt blei­ben.
  • 26. Sep­tem­ber Flug­ha­fen­chef Hart­mut Meh­dorn redet stän­dig von einer drit­ten Start­bahn. Die will er für Not­fäl­le haben. Sie soll aber nicht in Schö­ne­feld sein. Statt­des­sen sol­le Tegel dafür offen blei­ben. Der Senat reagiert genervt.
  • 29. Sep­tem­ber Gegen Ver­ant­wort­li­che des neu­en Haupt­stadt­flug­ha­fens BER sind inzwi­schen 14 Anzei­gen ein­ge­gan­gen.

Oktober 2013

  • 8. Okto­ber Die Pira­ten wol­len in einer klei­nen Anfra­ge wis­sen, wel­che Inves­ti­tio­nen durch die Flug­ha­fen­ge­sell­schaft in den Jah­ren 2010 bis 2013 in die Bestands­flug­hä­fen Tegel und Schö­ne­feld vor­ge­nom­men wur­den. Zudem soll trans­pa­rent gemacht wer­den, wie die ein­zel­nen Pos­ten auf­ge­schlüs­selt sind. Wel­cher Flug­ha­fen hat wann wie viel bekom­men. Die Anfra­ge wird nicht beant­wor­tet.
  • 15. Okto­ber Am Flug­ha­fen BER wird wie­der gear­bei­tet. Das größ­te Pro­blem am Flug­ha­fen: die Ent­rau­chungs­an­la­ge. Die Fir­ma Sie­mens soll die Anla­ge nun end­lich fer­tig­stel­len.
  • 20. Okto­ber Neben dem Bund der Steu­er­zah­ler geht nun auch der Auf­sichts­rat des Haupt­stadt­flug­ha­fens BER davon aus, dass der zuletzt gesetz­te Kos­ten­rah­men von 4,3 Mil­li­ar­den Euro nicht mehr zu hal­ten ist.
  • 20. Okto­ber Ber­lins Regie­ren­der Bür­ger­meis­ter Klaus Wowe­reit (SPD) will laut einem Spie­gel-Bericht die Füh­rung im Auf­sichts­rat der Ber­li­ner Flug­ha­fen­ge­sell­schaft wie­der ein­neh­men. Der­zeit nimmt Wowe­reit den Pos­ten bis zur Neu­wahl kom­mis­sa­risch wahr.
  • 23. Okto­ber BER-Auf­sichts­rat setzt den tech­ni­schen Geschäfts­füh­rer Horst Amann ab.
  • 22. Okto­ber „Es gibt kei­nen Zeit­druck“, so Klaus Wowe­reit in einem Inter­view. Geschäfts­füh­rer Hart­mut Meh­dorn infor­miert an die­sem Tag den Auf­sichts­rat über den Bau­fort­schritt.
  • 25. Okto­ber Poli­zei­be­such bei Flug­ha­fen-Archi­tekt Mein­hard von Ger­kan. Der Unter­su­chungs­aus­schuss BER lässt Beweis­mit­tel sicher­stel­len.
  • 31. Okto­ber BER könn­te um 1,1 Mil­li­ar­den teu­rer wer­den. Das bedeu­tet, dass der Pan­nen­flug­ha­fen fast 6 Mil­li­ar­den Euro kos­ten wird. Ein bis­lang ver­trau­li­ches Gut­ach­ten im Inter­net > [http://investigativ.welt.de/2012/11/27/horror-gutachten-fur-klaus-wowereit/] lis­tet die Pla­nungs­feh­ler auf.

November 2013

  • 7. Novem­ber Ent­ge­gen den voll­mun­di­gen Ankün­di­gun­gen fliegt die Air­line Ger­ma­nia nicht vom BER, son­dern von Schö­ne­feld.
  • 8. Novem­ber Ein­zel­händ­ler for­dern Ter­min­klar­heit für BER-Eröff­nung. Die mehr­fach ver­scho­be­ne Eröff­nung des neu­en Flug­ha­fens BER hat nicht nur Aus­wir­kun­gen auf die Air­lines. Auch die zahl­rei­chen Ein­zel­händ­ler, die in das Flug­ha­fen­ge­bäu­de zie­hen wol­len, krei­sen in der War­te­schlei­fe.
  • 11. Novem­ber Anwoh­ner des Flug­ha­fens Tegel kla­gen gegen Flug­lärm. Die Anwoh­ner im Nor­den Ber­lin machen gegen den Flug­lärm mobil. Es gibt ers­te Kla­gen am Ober­ver­wal­tungs­ge­richt — auch gegen den Wei­ter­be­trieb des Flug­ha­fens.
  • 13. Novem­ber Auf der BER-Bau­stel­le geht es nach einem inter­nen Flug­ha­fen­be­richt kaum vor­an. BER-Chef Hart­mut Meh­dorn betont, dass der Flug­ha­fen bereits zu 97 Pro­zent fer­tig sei.
  • 14. Novem­ber Kos­ten­schät­zung für BER unmög­lich. Selbst die Finanz­che­fin des BER sieht sich der­zeit außer­stan­de, die Gesamt­kos­ten des Bau­pro­jekts zu bezif­fern.
  • 14. Novem­ber Ex-Flug­ha­fen-Chef Rai­ner Schwarz klagt gegen den BER. Der Pro­zess wird ver­tagt. Ähn­lich wie beim Flug­ha­fen selbst, ist auch hier unklar, wer eigent­lich zustän­dig ist.
  • 18. Novem­ber BER-Chef Meh­dorn will die Nord­bahn noch 2014 sanie­ren. Der BER soll eine Start- und Lan­de­bahn vom Alt­flug­ha­fen Schö­ne­feld über­neh­men. Doch die­se Pis­te muss zuvor saniert wer­den und der Zeit­plan dafür ist eng. Zudem ändern sich dadurch Flug­rou­ten.
  • 19. Novem­ber 26.000 Unter­schrif­ten für Nacht­flug­ver­bot am BER im Abge­ord­ne­ten­haus über­ge­ben. Die For­de­rung: ein erwei­ter­tes Nacht­flug­ver­bot.
  • 20. Novem­ber Tegel, ein Flug­ha­fen am Limit. Auf dem wich­tigs­ten Ber­li­ner Flug­ha­fen steigt die Zahl der Pas­sa­gie­re auf einen neu­en Rekord­wert. 2014 könn­te sie die 20-Mil­lio­nen-Mar­ke über­schrei­ten.
  • 20. Novem­ber Der Land­rat von Dah­me-Spree­wald und Dienst­herr des Bau­ord­nungs­amts, Ste­phan Loge,  warnt BER-Boss Meh­dorn in einem Brand­brief  vor einer tota­len Bruch­lan­dung des BER-Pro­jekts. Die BER-Geneh­mi­gun­gen lau­fen 2016 aus. 
  • 21. Novem­ber Hart­mut Meh­dorns Sprint-Team soll die Arbei­ten in Schö­ne­feld beschleu­ni­gen. Doch rote Ampeln in den Berich­ten zu den Teil­pro­jek­ten zei­gen: Es gibt noch eine Men­ge zu tun.
  • 27. Novem­ber Ver­lust­pro­jekt Tank­la­ger. Der Aus­stieg eines Lie­fe­ran­ten könn­te BER zusätz­lich Mil­lio­nen kos­ten. Durch die ver­scho­be­ne Eröff­nung kann nur ein Fünf­tel der geplan­ten Kero­sin­men­ge ver­kauft wer­den.
  • 28. Novem­ber Ber­li­ner Ärz­te­kam­mer warnt vor Medi­zin-Cha­os am Flug­ha­fen BER. Nur ein Ret­tungs­wa­gen, zu wenig Ein­satz­fahr­zeu­ge bei Kata­stro­phen: Der neue Schö­ne­fel­der Flug­ha­fen ist nicht aus­rei­chend vor­be­rei­tet, war­nen die Medi­zi­ner.
  • 30. Novem­ber Klaus Wowe­reit soll wie­der Chef­auf­se­her des BER wer­den. Dar­auf sol­len sich Ber­lin und Bran­den­burg geei­nigt haben.

Dezember 2013

  • 4. Dezem­ber Die Nord­bahn-Sanie­rung wird euro­pa­weit aus­ge­schrie­ben. Die der­zeit in Schö­ne­feld genutz­te Start- und Lan­de­bahn soll erneu­ert wer­den. Die Pis­te wird spä­ter die Nord­bahn des BER. Erneu­ert wer­den sol­len 190 000 Qua­drat­me­ter der obe­ren Asphalt­schich­ten. Wäh­rend der Arbei­ten muss die neue Süd­bahn genutzt wer­den, was bis­lang aber noch nicht geneh­migt ist.
  • 5. Dezem­ber Bau­stel­len­ver­bot am BER für Ex-Tech­nik-Chef Host Amann. Sei­ne Zukunft in einem Toch­ter­un­ter­neh­men ist wei­ter unklar.
  • 5. Dezem­ber Sie­mens-Chef Joe Kae­ser ver­är­gert BER-Ver­ant­wort­li­che und sorgt für Irri­ta­tio­nen. Die Brand­schutz­an­la­ge am BER konn­te Sie­mens bis­her nicht fer­tig­stel­len. Die Fir­ma hat, laut Joe Kae­ser, kei­ne Eile. “Den braucht eh kei­ner im Augen­blick.” Die Äuße­rung erzürnt vie­le Ver­ant­wort­li­che. Der Kon­zern ver­sucht zu beschwich­ti­gen.
  • 6. Dezem­ber Die Ber­li­ner CDU for­dert eine drit­te Lan­de­bahn für den BER. Ansons­ten kön­ne Tegel nicht geschlos­sen wer­den
  • 7. Dezem­ber CDU-Streit geht wei­ter. CDU-Mit­glie­der for­dern die Offen­hal­tung, wenn kei­ne 3. BER-Lan­de­bahn käme. CDU-Gene­ral­se­kre­tär Kai Weg­ner ist dage­gen.
  • 13. Dezem­ber Klaus Wowe­reit wie­der zum Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­den gewählt. Ber­lins Regie­rungs­chef Klaus Wowe­reit ist wie­der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Flug­ha­fen­ge­sell­schaft.
  • 17. Dezem­ber BER will Extrakre­di­te für Sanie­rung der Nord­bahn auf­neh­men, so der stell­ver­tre­ten­de Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de Rai­ner Bret­schnei­der im Land­tags-Son­der­aus­schuss zum Flug­ha­fen. Er schätzt das Finanz­vo­lu­men auf 40 bis 50 Mil­lio­nen Euro. Die Sanie­rung soll vor der Gesamt­in­be­trieb­nah­me des Flug­ha­fens erfol­gen.
  • 27. Dezem­ber Anzahl der Flug­gäs­te über­steigt erst­mals die 26 Mil­lio­nen Mar­ke.