Rückblick 2013

Januar 2013

  • 6. Januar Die Eröffnung des Flughafens wird erneut verschoben. Der geplante Termin 27. Oktober 2013 ist nicht zu halten, wie Regierungskreise bestätigen. Der Flughafen wird nach Medienberichten frühestens 2014 in Betrieb gehen, eventuell erst 2015.
  • 7. Januar Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) tritt als Aufsichtsratsvorsitzender zurück. Seinen Posten übernimmt am 16. Januar sein brandenburgischer Amtskollege Matthias Platzeck (SPD), während Wowereit dessen Stellvertreteramt übernimmt – eine viel kritisierte Personalrochade
  • 12. Januar  Wowereit übersteht im Berliner Abgeordnetenhaus ein Misstrauensvotum, das Grüne und Piraten wegen der BER-Krise gegen ihn angestrengt hatten.
  •  14. Januar  Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) gewinnt im Landtag die von ihm selbst eingebrachte Vertrauensabstimmung und holt sich so Rückendeckung für sein Aufsichtsratsamt.
  • 16. Januar Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz von Berlins Regierungschef Klaus Wowereit (beide SPD). Der Aufsichtsrat entlässt Flughafenchef Rainer Schwarz. Bis ein Nachfolger gefunden ist, soll Technikchef Amann die Betreibergesellschaft führen.
  • 23. Januar Das Oberverwaltungsgericht Berlin kippt die Flugroute vom BER über den Wannsee. Diese führe zu dicht am Forschungsreaktor auf dem Gelände des Helmholtz-Zentrums vorbei. Ein Gutachten im Auftrag der Flughafengesellschaft benennt Engpässe beim Check-in und an den Gepäckbändern.

 

Februar 2103

  •  13. Februar Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft gibt bekannt, dass der Flughafen Berlin-Tegel mit bis zu 20 Millionen Euro modernisiert werden soll. Der frühere Chef des Frankfurter Flughafens, Wilhelm Bender, soll Chefberater für die Geschäftsführung werden, kündigt Platzeck an. Bender war zunächst als neuer Flughafenchef im Gespräch.
  • 19. Februar Rot-Rot in Brandenburg will ein Volksbegehren für ein strengeres Nachtflugverbot mittragen und löst heftigen Streit mit Berlin aus.
  • 27. Februar Kehrtwende beim Thema Nachtflüge vom BER: Der brandenburgische Landtag stimmt für ein Volksbegehren, mit dem das Nachtflugverbot erweitert werden soll.

März 2013

  • 4. März Wilhelm Bender wird nicht Chefberater des Flughafens. Er sagt nach Querelen, die nicht konkret bekannt werden, ab.
  • 7. März Die Idee, Technikchef Amann einen Berater zur Seite zu stellen, ist nach Angaben von Platzeck vorerst vom Tisch. Es solle zügig ein neuer Flughafenchef gefunden werden.
  • 8. März Der frühere Chef von Deutscher Bahn und Air Berlin, Hartmut Mehdorn, wird neuer Geschäftsführer der Flughafengesellschaft, teilt Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) mit.
  • 11. März Hartmut Mehdorn, früher Chef der Deutschen Bahn und später von Air Berlin, tritt als neuer BER-Chef an. Zuvor hatte der frühere Frankfurter Flughafenchef Wilhelm Bender den Posten abgelehnt. Mehdorn schlägt vor, den Flughafen Tegel länger offenzuhalten, als ursprünglich geplant. Der Vorschlag trifft auf großen Widerstand. Mehdorn beginnt sein “Sprint”-Programm. Mit Hilfe einer Expertengruppe soll die Eröffnung des BER so beschleunigt werden. Oberster Sprinter wird Mehdorn selbst. Er leitet das Rettungsprogramm, in dem alle Prozesse gebündelt werden.
  • 31. März Vor einem Jahr musste der Architekt Meinhard von Gerkan gehen. Jetzt kommt er wieder. Der BER-Chef Mehdorn will den Stararchitekten wieder in das BER-Projekt holen. Gerkans Team war im Mai 2012 von der Flughafengesellschaft entlassen und später wegen angeblicher Fehlplanung auf Schadenersatz verklagt worden. Im Gegenzug hatte Gerkans Architekturbüro der Flughafengesellschaft vorgeworfen, die verspätete Fertigstellung des Airports sowie erhebliche Mehrkosten durch insgesamt 286 Planänderungsanträge selbst verschuldet zu haben.

 April 2013

  • 8. April Ein Weiterbetrieb des Flughafens Tegel ist nach einer 29-Seiten-Expertise zur Rechtslage, die der Wissenschaftliche Dienst des Parlamentes erstellt hat, selbst nach Eröffnung des BER prinzipiell möglich. Zumindest vorübergehend. Das Gutachten wurde im Auftrag der FDP-Bundestagsfraktion erstellt. Auslöser war  Hartmut Mehdorns Tegel-offen-halten Debatte. Entgegen vielen Verlautbarungen entfalte der BER-Planfeststellungsbeschluss aus dem Jahr 2004 danach „keine Bindungswirkung zur Schließung des Flughafens Berlin-Tegel“.
  • 14. April Elmar Kleinert wird neuer Chef der Berliner Flughafenbetriebe Tegel, Schönefeld und später BER. Das hat der Aufsichtsrat in Berlin beschlossen. Sieben Jahre war Elmar Kleinert als Geschäftsfeldleiter bei den Berliner Flughäfen Tempelhof und Tegel tätig, bevor er 2009 zum Paderborn-Lippstadt Airport wechselte. Damit wird Elmar Kleinert zum Chef für die Bereiche Verkehr, Sicherheit und Feuerwehr.
  • 15. April Hartmut Mehdorn spricht vor dem Abgeordnetenhaus. Er zieht ein optimistisches Fazit mit Blick auf den BER: „Der Flughafen ist weiter als wir alle glauben.

 Mai 2013

  • 4. Mai Hartmut Mehdorn will Flughafen BER 2014 teilweise öffnen. Zugleich spricht er sich erneut für Tegel aus.
  • 8. Mai  Der neue Berliner Flughafenchef Hartmut Mehdorn dringt auf eine stufenweise BER-Eröffnung. Er bekommt aber heftigen Gegenwind aus dem Aufsichtsrat. Vize-Chef Klaus Wowereit hält nichts von der Idee. Zugleich spricht sich Hartmut Mehdorn erneut für Tegel aus.
  • 17. Mai Der Vorschlag Mehdorns, Tegel bis 2018 offen zu halten, wurde von allen Seiten heftig kritisiert. Doch eine Frage bleibt weiterhin offen: Wie und wann soll die baufällige Nordbahn des BER saniert werden?
  • 25. Mai Bürgermeister Wowereit vor dem  Untersuchungsausschuss. Klaus Wowereit rechtfertigt die Arbeit des Aufsichtsrats der Flughafengesellschaft.
  • 27. Mai  Teure Baustelle. Der Flughafen BER kostet jeden Monat 20 Millionen Euro.

Juni 2013

  • 4. Juni Ausnahmeregelung für Tegel läuft 2017 aus. Bleibt der Flughafen Tegel weiterhin in Betrieb, kämen enorme Kosten für den Lärmschutz auf Berlin zu. Da die Übergangsfrist für eine Ausnahme von verschärften Regelungen 2017 abläuft, ist eine baldige Entscheidung umso dringender, sagt Flughafenexperte Faulenbach da Costa.
  • 6. Juni Verkehrsausschuss-Chef Toni Hofreiter (Bündnis 90/Die Grünen) äußert scharfe Kritik an der Arbeitsweise von BER-Chef Mehdorn.
  • 12. Juni Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) geht davon aus, dass in wenigen Monaten feststeht, wann der neue Hauptstadtflughafen eröffnet wird. “Wir wollen heute einen weiteren Schritt dahin gehen, dass wir im September oder Oktober einen abgestimmten Ablaufplan vorlegen können”, sagte Platzeck vor der Aufsichtsratssitzung der Berliner Flughäfen am Mittwoch.
  • 13. Juni Geplatzte BER-Eröffnung kostet 185 Millionen Euro. Der zukünftige Flughafen in Berlin schreibt weiter tiefrote Zahlen. Insbesondere die Zinsen für den Neubau und eine höhere Risikovorsorge sorgen für die hohe Verschuldung.
  • 14. Juni Mehdorn will die Südbahn des BER 2014 eröffnen. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg hat eine Betriebsgenehmigung für die Südbahn beantragt, um sie möglichst bald nutzen zu können. Im Herbst soll ein neues Gesamtkonzept für den BER stehen.
  • 18. Juni Voll, voller, Tegel. Koffer bleiben stehen, die Toiletten sind in einem katastrophalen Zustand. Der Flughafen Tegel ist überlastet und stößt täglich an seine Kapazitätsgrenze, wie ein interner Bericht belegt.
  • 28. Juni Gerüchte werden laut, dass Tegel als Premium-Flughafen weiterleben soll. Der Berliner Flughafenchef Hartmut Mehdorn dementiert die Meldung, dass TXL als VIP-Flughafen betrieben werden soll.

Juli 2013

  • 02. Juli Neue Studie beweist: Nachtfluglärm kann Gefäßschäden verursachen. Mainzer Wissenschaftler publizieren Forschungsergebnisse der Fluglärmstudie im „European Heart Journal“.
  • 05. Juli I love TXL ! Die Lufthansa, nicht unbedingt für hippe und lässige Slogans bekannt, setzt Akzente zum Thema Flughafen-Desaster. Der Konzern lässt Jutebeutel mit einer Liebeserklärung an den Flughafen Tegel verteilen – und schafft sich damit Freund und Feind. Die provokanteste Liebeserklärung des Monats.
  • 08. Juli Flughafen Berlin-Tegel stellt neuen Passagier-Rekord auf. Auch ohne den BER zieht Berlin immer mehr Fluggäste an. Der Flughafen Tegel konnte bei den Passagierzahlen ein Plus von mehr als neun Prozent verzeichnen. Ein Rekord in der Geschichte des Airports.
  • 12. Juli Tegel ist immer für ein Gerücht gut. Der frühere Flughafenchef Hans-Henning Romberg (SPD) schlägt vor, Tegel als „Airport One“ für Regierungsflugzeuge offen zu halten.
  • 17. Juli An diesem Tag sickert durch: keine Teileröffnung des BER in diesem Jahr. Mehdorn hatte gehofft, einen kleinen Probebetrieb am BER-Flughafen auf die Beine zu stellen. Doch der notwenige Testlauf kann erst im nächsten Jahr stattfinden. Falls dieser überhaupt finanziert werden kann, denn der völlig überflüssige Testlauf, so kritischen Stimmen, verschlingt zusätzliche Steuergelder.
  • 22. Juli Die Baugenehmigung für den BER-Nordpier läuft 2015 ab. Hartmut Mehdorn muss sich sputen. Für eine Nutzung des Nordpiers am BER müssen Genehmigungen verlängert werden. Wie lange dieser Prozess dauern wird, ist noch nicht zu sagen.

August 2013

  • 1. August Überlasteter Flughafen TXL soll Airlines noch schmackhafter bemacht werden: durch verbilligte Landegebühren. Der Reinickedorfer Stadtrat Martin Lambert kritisiert die Neuregelung der Lande- und Abstellentgelte in scharfer Form. Der Skandal: für einen großen Teil der Flüge wird ab 2014 eine Reduzierung der Entgelte festgelegt. Damit wird der nur wenig ausgelastete Flughafen in Schönefeld noch weniger angeflogen.
  • 2. August Matthias Platzeck geht. Die Flughafengesellschaft braucht einen neuen Aufsichtsratschef. Händeringend wird ein neuer Aufsichtsratschef gesucht. Der muss aus den Reihen des Aufsichtsrates kommen. Doch niemand will den Vorsitz übernehmen. Am Flughafen BER tut sich etwas. Der Flugbetrieb am neuen Luftfrachtzentrum wird aufgenommen.
  • 3. August Die Modernisierung des Flughafens Tegel soll bis Jahresende abgeschlossen sein. So die Hoffnung der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB). Geplant sind für die „Ertüchtigungsmaßnahmen” Investitionen  in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro für Schönefeld und zirka 17,5 Millionen Euro für den fast 40 Jahre alten Airport in Tegel.
  • 8. August Airport-Architekt Meinhard von Gerkan veröffentlicht ein Buch über den Pannenflughafen. Unfaire Abrechnung mit den Verantwortlichen oder seriöse Kritik – die Meinungen über die Veröffentlichung gehen weit auseinander. Im Fadenkreuz des Architekten: die Bauherren Berlin und Brandenburg wie auch der Bund.
  • 10. August Technikchef Horst Amann hat die Bestandsaufnahme der Mängel am BER abgeschlossen. Die Liste umfasst mehrere zehntausend Punkte. Nun soll sie ausgewertet werden. Ein neuer Zeitplan scheint näher zu rücken. Ein neuer Termin für die Eröffnung wird dringend erwartet.
  • 11. August Fluggäste müssen mehrere Wochen auf ihre Koffer warten. Insider berichten, dass „Tegel aus allen Nähten platzt.“ Das Gepäck der Passagiere wird nach wie vor per Hand umgeladen.
  • 16. August Erste Meldungen, dass der BER-Start auch 2014 nicht möglich sein wird. Die Firma Siemens durchkreuzt Mehdorns Eröffnungs-Pläne. Kein Happy End am BER in Sicht. Die Brandschutzanlage macht Probleme. Auch an einer Teileröffnung gibt es heftige Kritik.
  • 22. August Germania will als erste Airline im November 2013 zum Hauptstadtflughafen BER umziehen. Das belibt allerdings nur eine Ankündigung.
  • 26. August Pläne der BER-Teileröffnung 2014 müssen wieder verschoben werden

September 2013

  • 3. September 600 Gepäckstücke strandeten in Düsseldorf, weil der Berliner Flughafen Tegel überlastet ist.
  • 5. September Die Anzeigetafel für den Bahnhof ist am BER in Betrieb gegangen.
  • 12. September Zu kleines Datennetz – Flughafenchef braucht Millionen für neue Kabel.
  • 15. September Flughafenfest lockt 80.000 Besucher auf den BER. Obwohl kein Flugzeug von hier fliegt, ist Helmut Mehdorn “ein bisschen stolz” auf den BER.
  • 17. September Ex-Flughafenchef Rainer Schwarz klagt Gehalt bis 2016 ein. Inklusive Altersvorsorge geht es dabei um eine Summe von rund 1,8 Millionen Euro.
  • 19. September Um die Zukunft des BER-Technikchefs Horst Amann gibt es Gerüchte, dass er abgelöst werde. Nun das Dementi des Senats: Amann soll trotz aller Querelen im Amt bleiben.
  • 26. September Flughafenchef Hartmut Mehdorn redet ständig von einer dritten Startbahn. Die will er für Notfälle haben. Sie soll aber nicht in Schönefeld sein. Stattdessen solle Tegel dafür offen bleiben. Der Senat reagiert genervt.
  • 29. September Gegen Verantwortliche des neuen Hauptstadtflughafens BER sind inzwischen 14 Anzeigen eingegangen.

Oktober 2013

  • 8. Oktober Die Piraten wollen in einer kleinen Anfrage wissen, welche Investitionen durch die Flughafengesellschaft in den Jahren 2010 bis 2013 in die Bestandsflughäfen Tegel und Schönefeld vorgenommen wurden. Zudem soll transparent gemacht werden, wie die einzelnen Posten aufgeschlüsselt sind. Welcher Flughafen hat wann wie viel bekommen. Die Anfrage wird nicht beantwortet.
  • 15. Oktober Am Flughafen BER wird wieder gearbeitet. Das größte Problem am Flughafen: die Entrauchungsanlage. Die Firma Siemens soll die Anlage nun endlich fertigstellen.
  • 20. Oktober Neben dem Bund der Steuerzahler geht nun auch der Aufsichtsrat des Hauptstadtflughafens BER davon aus, dass der zuletzt gesetzte Kostenrahmen von 4,3 Milliarden Euro nicht mehr zu halten ist.
  • 20. Oktober Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will laut einem Spiegel-Bericht die Führung im Aufsichtsrat der Berliner Flughafengesellschaft wieder einnehmen. Derzeit nimmt Wowereit den Posten bis zur Neuwahl kommissarisch wahr.
  • 23. Oktober BER-Aufsichtsrat setzt den technischen Geschäftsführer Horst Amann ab.
  • 22. Oktober „Es gibt keinen Zeitdruck“, so Klaus Wowereit in einem Interview. Geschäftsführer Hartmut Mehdorn informiert an diesem Tag den Aufsichtsrat über den Baufortschritt.
  • 25. Oktober Polizeibesuch bei Flughafen-Architekt Meinhard von Gerkan. Der Untersuchungsausschuss BER lässt Beweismittel sicherstellen.
  • 31. Oktober BER könnte um 1,1 Milliarden teurer werden. Das bedeutet, dass der Pannenflughafen fast 6 Milliarden Euro kosten wird. Ein bislang vertrauliches Gutachten im Internet > [http://investigativ.welt.de/2012/11/27/horror-gutachten-fur-klaus-wowereit/] listet die Planungsfehler auf.

November 2013

  • 7. November Entgegen den vollmundigen Ankündigungen fliegt die Airline Germania nicht vom BER, sondern von Schönefeld.
  • 8. November Einzelhändler fordern Terminklarheit für BER-Eröffnung. Die mehrfach verschobene Eröffnung des neuen Flughafens BER hat nicht nur Auswirkungen auf die Airlines. Auch die zahlreichen Einzelhändler, die in das Flughafengebäude ziehen wollen, kreisen in der Warteschleife.
  • 11. November Anwohner des Flughafens Tegel klagen gegen Fluglärm. Die Anwohner im Norden Berlin machen gegen den Fluglärm mobil. Es gibt erste Klagen am Oberverwaltungsgericht – auch gegen den Weiterbetrieb des Flughafens.
  • 13. November Auf der BER-Baustelle geht es nach einem internen Flughafenbericht kaum voran. BER-Chef Hartmut Mehdorn betont, dass der Flughafen bereits zu 97 Prozent fertig sei.
  • 14. November Kostenschätzung für BER unmöglich. Selbst die Finanzchefin des BER sieht sich derzeit außerstande, die Gesamtkosten des Bauprojekts zu beziffern.
  • 14. November Ex-Flughafen-Chef Rainer Schwarz klagt gegen den BER. Der Prozess wird vertagt. Ähnlich wie beim Flughafen selbst, ist auch hier unklar, wer eigentlich zuständig ist.
  • 18. November BER-Chef Mehdorn will die Nordbahn noch 2014 sanieren. Der BER soll eine Start- und Landebahn vom Altflughafen Schönefeld übernehmen. Doch diese Piste muss zuvor saniert werden und der Zeitplan dafür ist eng. Zudem ändern sich dadurch Flugrouten.
  • 19. November 26.000 Unterschriften für Nachtflugverbot am BER im Abgeordnetenhaus übergeben. Die Forderung: ein erweitertes Nachtflugverbot.
  • 20. November Tegel, ein Flughafen am Limit. Auf dem wichtigsten Berliner Flughafen steigt die Zahl der Passagiere auf einen neuen Rekordwert. 2014 könnte sie die 20-Millionen-Marke überschreiten.
  • 20. November Der Landrat von Dahme-Spreewald und Dienstherr des Bauordnungsamts, Stephan Loge,  warnt BER-Boss Mehdorn in einem Brandbrief  vor einer totalen Bruchlandung des BER-Projekts. Die BER-Genehmigungen laufen 2016 aus. 
  • 21. November Hartmut Mehdorns Sprint-Team soll die Arbeiten in Schönefeld beschleunigen. Doch rote Ampeln in den Berichten zu den Teilprojekten zeigen: Es gibt noch eine Menge zu tun.
  • 27. November Verlustprojekt Tanklager. Der Ausstieg eines Lieferanten könnte BER zusätzlich Millionen kosten. Durch die verschobene Eröffnung kann nur ein Fünftel der geplanten Kerosinmenge verkauft werden.
  • 28. November Berliner Ärztekammer warnt vor Medizin-Chaos am Flughafen BER. Nur ein Rettungswagen, zu wenig Einsatzfahrzeuge bei Katastrophen: Der neue Schönefelder Flughafen ist nicht ausreichend vorbereitet, warnen die Mediziner.
  • 30. November Klaus Wowereit soll wieder Chefaufseher des BER werden. Darauf sollen sich Berlin und Brandenburg geeinigt haben.

Dezember 2013

  • 4. Dezember Die Nordbahn-Sanierung wird europaweit ausgeschrieben. Die derzeit in Schönefeld genutzte Start- und Landebahn soll erneuert werden. Die Piste wird später die Nordbahn des BER. Erneuert werden sollen 190 000 Quadratmeter der oberen Asphaltschichten. Während der Arbeiten muss die neue Südbahn genutzt werden, was bislang aber noch nicht genehmigt ist.
  • 5. Dezember Baustellenverbot am BER für Ex-Technik-Chef Host Amann. Seine Zukunft in einem Tochterunternehmen ist weiter unklar.
  • 5. Dezember Siemens-Chef Joe Kaeser verärgert BER-Verantwortliche und sorgt für Irritationen. Die Brandschutzanlage am BER konnte Siemens bisher nicht fertigstellen. Die Firma hat, laut Joe Kaeser, keine Eile. “Den braucht eh keiner im Augenblick.” Die Äußerung erzürnt viele Verantwortliche. Der Konzern versucht zu beschwichtigen.
  • 6. Dezember Die Berliner CDU fordert eine dritte Landebahn für den BER. Ansonsten könne Tegel nicht geschlossen werden
  • 7. Dezember CDU-Streit geht weiter. CDU-Mitglieder fordern die Offenhaltung, wenn keine 3. BER-Landebahn käme. CDU-Generalsekretär Kai Wegner ist dagegen.
  • 13. Dezember Klaus Wowereit wieder zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Berlins Regierungschef Klaus Wowereit ist wieder Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft.
  • 17. Dezember BER will Extrakredite für Sanierung der Nordbahn aufnehmen, so der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Bretschneider im Landtags-Sonderausschuss zum Flughafen. Er schätzt das Finanzvolumen auf 40 bis 50 Millionen Euro. Die Sanierung soll vor der Gesamtinbetriebnahme des Flughafens erfolgen.
  • 27. Dezember Anzahl der Fluggäste übersteigt erstmals die 26 Millionen Marke.