FDP-Antrag TXL weiter offen halten: Ein Desaster für die „Tegel-Retter“

Anhörung zum FDP-Antrag zur Offenhaltung von TXL im Verkehrsausschuss des Bundestages am 11. 12. 2019

Es war ein Desaster für die „Tegel-Retter“

Sechs von acht gela­de­nen Gut­ach­tern spra­chen sich für die Schlie­ßung des Flug­ha­fens Ber­lin Tegel (TXL) aus. Selbst der Geschäfts­füh­rer des Ver­ban­des der Deut­schen Flug­ha­fen­be­trei­ber (ADV) Herr Bei­sel macht sich stark für die Schlie­ßung des TXL, weil es dem Ver­trau­ens­schutz der Bür­ger und der Pla­nungs­si­cher­heit der am Flug­ver­kehr Betei­lig­ten geschul­det ist.

Expertenstreit um Schlie­ßung des Flug­hafens Berlin-Tegel im Deutschen Bundestag

Die Anhö­rung als Video:

Statement der Bürgerintitativen zur öffentlichen Anhörung des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestages am 11.12.2019

Die Stellungnahme des Flughafenverband ADV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen)

Nach Betrach­tung der in Rede ste­hen­den Argu­men­te stellt sich die ADV hin­ter die bestehen­de Beschluss­la­ge zur Schlie­ßung von TXL. Auch wenn juris­tisch grund­sätz­lich Mög­lich­kei­ten bestehen, die bestehen­de Geneh­mi­gungs­la­ge zu ändern, erschei­nen die damit ein­her­ge­hen­den Risi­ken als zu hoch.

Lesen Sie die Stellungnahme des ADV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.