Newsletter Juni 2017 – Korrektur!

 “Newsletter Juni 2017” – Bitte Korrektur beachten:

Im Impressum steht versehentlich Werner Schneider als V.i.S.d.P.  Werner Schneider ist nicht mehr für unsere BI tätig. Richtig soll es dort heißen: Die Redaktion erreichen Sie unter tegelschliessen@gmx.net.

 

Hier ist die korrigierte Fassung:

Liebe Mitglieder, liebe Interessenten der Bürgerinitiative,

auch in diesem Monat möchten wir Sie über aktuelle Entwicklungen und Termine rund um das Thema „Flughafen – Tegel“ informieren.

Aktuelles aus der BI | Geplante Aktivitäten | Aktueller Pressespiegel

Aktuelles aus unserer Bürgerinitiative

Im Mai und Juni haben wir uns zur besseren Koordinierung mit verschiedenen Initiativen vernetzt.

Im Vordergrund dabei standen Information, Motivation und Mobilisierung von politischen Akteuren und Bürgen.

Gründung eines Bündnisses zur Schließung von Tegel – mit dem Namen

Tegel schließen. Zukunft öffnen.

Unter diesem Motto wurde am 1. Juni 2017 ein Bündnis zwischen zwei Bürgerinitiativen, einer Facebook-Gruppe sowie Vertretern der drei Berliner Regierungsparteien geschlossen.

Dabei sind Vertreter der Parteien SPD, DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen sowie der Bürgerinitiative „Bürgerinnen und Bürger gegen das Luftkreuz auf Stadtflughäfen“, der Facebook-Gruppe „Danke, Tegel. Es reicht.“, der Fluglärmschutzkommission,  der Berliner Mieterverein (Bezirksgruppe Reinickendorf) und der Bürgerinitiative „Tegel endlich schließen“.

Zudem sind eingeladen, dem Bündnis beizutreten:

  • Beuth-Hochschule (Zusage liegt bereits vor)
  • BUND
  • Feuerwehrakademie
  • Deutscher Gewerkschaftsbund
  • IHK Berlin
  • Ärzte gegen Fluglärm
  • Wassersportverbände am Tegeler See

Geplant sind Positionspapiere und die Erstellung von Flyern, die demnächst erstellt und online gestellt werden. Diese können dann ausgedruckt und verteilt werden.

Geplante Aktivitäten

Streitgespräch: Sollte Tegel offen gehalten werden?

21. Juni 2017, 19 Uhr (Bitte vormerken!). Sollte Tegel offen gehalten werden? Das wollen Fluglärmgegner Jörg Stroedter (SPD) und Flughafenbefürworter Sebastian Czaja (FDP) in einem öffentlichen Streitgespräch diskutieren.

Wann: Mittwoch, 21.06.2017, Einlass ab 18 Uhr.
Wo: Veranstaltungssaal Restaurant Maestral,
Eichborndamm 236, 13437 Berlin-Reinickendorf

Veranstalter: Jörg Stroedter (SPD)

Wir treffen uns bereits um 18 Uhr vor dem Veranstaltungsort, um dort den Tegel-Befürwortern unsere Argumente „ nahe zu bringen“. Bitte, wenn vorhanden, Plakate, Transparente und Trillerpfeifen mitbringen.

Lange Nacht der Wissenschaften

24. Juni 2017, 17 – 24 Uhr

Wir werden dort mit einem Stand unserer Bürgerinitiative über das Thema „Tegel: Warum TXL geschlossen werden sollte“ informieren.

Auch Berlin TXL – The Urban Tech Republic wird mit einem Stand in der Beuth Hochschule vertreten sein, um das Nachnutzungskonzept für den Flughafen Tegel vorzustellen.

Bei der klügsten Nacht des Jahres öffnen 70 wissenschaftliche Institutionen in Berlin und Potsdam ihre Türen. Die zahlreichen Wissenschaftseinrichtungen laden von 17 bis 24 Uhr in ihre sonst nicht öffentlich zugänglichen Labore, Archive, Bibliotheken und Hörsäle ein.

Wann: Samstag, 24. Juni 2017, 17-24 Uhr
Wo: Campus der Beuth Hochschule für Technik, Luxemburger Str. 10

Infos dazu auf unserer Seite

Tegeler Hafenfest – Greenwichpromenade

Auch hier planen wir an einem Tag mit Berlinern und Brandenburgern ins Gespräch kommen und Flyer zu verteilen. Zu diesem Termin werden Mitstreiter gesucht. Konkreter Termin wird noch bekanntgegeben.

Wann: 14. – 23. Juli 2017
Wo: Berlin-Tegel, Greenwichpromenade

Stammtisch

Seit unseren Gründung 2012 treffen wir uns, wie immer, an jedem zweiten Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Restaurant „Alberts“ am Kurt-Schumacher-Platz.

Nächster Termin: 11. Juli 2017

Pressespiegel – lesenswerte Artikel zur aktuellen Debatte

Wenn TXL im Wahlkampf zum Überflieger wird.
Der Streit um die Offenhaltung von Tegel befeuert Konflikte zwischen Arm und Reich – und Nord und Süd. Ein Kommentar v. Gerd Appenzeller.
Tagesspiegel, 7.6.2017.

Wenn´s schief geht, ist der Wähler schuld – Bürgerbegehren sind ein mächtiges Instrument direkter Demokratie. Doch was als Recht für den Bürger gedacht ist, wird von Parteien und Lobbyverbänden gekapert. Ein Kommentar von Christian Vooren. Tagesspiegel, 10.06.2017.

Eine Tegeler Tragödie – an der Schmerzgrenze. Ihr Grundstück sollte ein Paradies werden. Mit der Eröffnung des BER. Aber jetzt donnern pro Tag 486 Maschinen übers Haus. Von Armin Lehmann. Tagesspiegel, 03.06.2017.

Flughafenverband warnt vor Offenhaltung von Tegel. Der Präsident des Flughafenverbands ADV, Michael Garvens, hat vor einer Offenhaltung des Berliner Flughafens Tegel gewarnt. T-online.de, 16.06.2017.

Viele Grüße! Ihr Team von der BI Tegel endlich schliessen

Die Redaktion erreichen Sie unter tegelschliessen@gmx.net.

 

 

Schreibe einen Kommentar