Newsletter Juni 2017 – Korrektur!

 “News­let­ter Juni 2017” — Bit­te Kor­rek­tur beach­ten:

Im Impres­sum steht ver­se­hent­lich Wer­ner Schnei­der als V.i.S.d.P.  Wer­ner Schnei­der ist nicht mehr für unse­re BI tätig. Rich­tig soll es dort hei­ßen: Die Redak­ti­on errei­chen Sie unter tegelschliessen@gmx.net.

 

Hier ist die korrigierte Fassung:

Lie­be Mit­glie­der, lie­be Inter­es­sen­ten der Bür­ger­initia­ti­ve,

auch in die­sem Monat möch­ten wir Sie über aktu­el­le Ent­wick­lun­gen und Ter­mi­ne rund um das The­ma „Flug­ha­fen — Tegel“ infor­mie­ren.

Aktu­el­les aus der BI | Geplan­te Akti­vi­tä­ten | Aktu­el­ler Pres­se­spie­gel

Aktuelles aus unserer Bürgerinitiative

Im Mai und Juni haben wir uns zur bes­se­ren Koor­di­nie­rung mit ver­schie­de­nen Initia­ti­ven ver­netzt.

Im Vor­der­grund dabei stan­den Infor­ma­ti­on, Moti­va­ti­on und Mobi­li­sie­rung von poli­ti­schen Akteu­ren und Bür­gen.

Grün­dung eines Bünd­nis­ses zur Schlie­ßung von Tegel – mit dem Namen

Tegel schließen. Zukunft öffnen.

Unter die­sem Mot­to wur­de am 1. Juni 2017 ein Bünd­nis zwi­schen zwei Bür­ger­initia­ti­ven, einer Face­book-Grup­pe sowie Ver­tre­tern der drei Ber­li­ner Regie­rungs­par­tei­en geschlos­sen.

Dabei sind Ver­tre­ter der Par­tei­en SPD, DIE LINKE, Bünd­nis 90/Die Grü­nen sowie der Bür­ger­initia­ti­ve „Bür­ge­rin­nen und Bür­ger gegen das Luft­kreuz auf Stadt­flug­hä­fen“, der Face­book-Grup­pe „Dan­ke, Tegel. Es reicht.“, der Flug­lärm­schutz­kom­mis­si­on,  der Ber­li­ner Mie­ter­ver­ein (Bezirks­grup­pe Rei­ni­cken­dorf) und der Bür­ger­initia­ti­ve „Tegel end­lich schlie­ßen“.

Zudem sind ein­ge­la­den, dem Bünd­nis bei­zu­tre­ten:

  • Beuth-Hoch­schu­le (Zusa­ge liegt bereits vor)
  • BUND
  • Feu­er­wehr­aka­de­mie
  • Deut­scher Gewerk­schafts­bund
  • IHK Ber­lin
  • Ärz­te gegen Flug­lärm
  • Was­ser­sport­ver­bän­de am Tegeler See

Geplant sind Posi­ti­ons­pa­pie­re und die Erstel­lung von Fly­ern, die dem­nächst erstellt und online gestellt wer­den. Die­se kön­nen dann aus­ge­druckt und ver­teilt wer­den.

Geplante Aktivitäten

Streitgespräch: Sollte Tegel offen gehalten werden?

21. Juni 2017, 19 Uhr (Bit­te vor­mer­ken!). Soll­te Tegel offen gehal­ten wer­den? Das wol­len Flug­lärm­geg­ner Jörg Stro­ed­ter (SPD) und Flug­ha­fen­be­für­wor­ter Sebas­ti­an Cza­ja (FDP) in einem öffent­li­chen Streit­ge­spräch dis­ku­tie­ren.

Wann: Mitt­woch, 21.06.2017, Ein­lass ab 18 Uhr.
Wo: Ver­an­stal­tungs­saal Restau­rant Maes­tral,
Eich­born­damm 236, 13437 Ber­lin-Rei­ni­cken­dorf

Ver­an­stal­ter: Jörg Stro­ed­ter (SPD)

Wir tref­fen uns bereits um 18 Uhr vor dem Ver­an­stal­tungs­ort, um dort den Tegel-Befür­wor­tern unse­re Argu­men­te „ nahe zu brin­gen“. Bit­te, wenn vor­han­den, Pla­ka­te, Trans­pa­ren­te und Tril­ler­pfei­fen mit­brin­gen.

Lange Nacht der Wissenschaften

24. Juni 2017, 17 – 24 Uhr

Wir wer­den dort mit einem Stand unse­rer Bür­ger­initia­ti­ve über das The­ma „Tegel: War­um TXL geschlos­sen wer­den soll­te“ infor­mie­ren.

Auch Ber­lin TXL – The Urban Tech Repu­blic wird mit einem Stand in der Beuth Hoch­schu­le ver­tre­ten sein, um das Nach­nut­zungs­kon­zept für den Flug­ha­fen Tegel vor­zu­stel­len.

Bei der klügs­ten Nacht des Jah­res öff­nen 70 wis­sen­schaft­li­che Insti­tu­tio­nen in Ber­lin und Pots­dam ihre Türen. Die zahl­rei­chen Wis­sen­schafts­ein­rich­tun­gen laden von 17 bis 24 Uhr in ihre sonst nicht öffent­lich zugäng­li­chen Labo­re, Archi­ve, Biblio­the­ken und Hör­sä­le ein.

Wann: Sams­tag, 24. Juni 2017, 17–24 Uhr
Wo: Cam­pus der Beuth Hoch­schu­le für Tech­nik, Luxem­bur­ger Str. 10

Infos dazu auf unse­rer Sei­te

Tegeler Hafen­fest — Green­wich­pro­me­na­de

Auch hier pla­nen wir an einem Tag mit Ber­li­nern und Bran­den­bur­gern ins Gespräch kom­men und Fly­er zu ver­tei­len. Zu die­sem Ter­min wer­den Mit­strei­ter gesucht. Kon­kre­ter Ter­min wird noch bekannt­ge­ge­ben.

Wann: 14. — 23. Juli 2017
Wo: Ber­lin-Tegel, Green­wich­pro­me­na­de

Stammtisch

Seit unse­ren Grün­dung 2012 tref­fen wir uns, wie immer, an jedem zwei­ten Diens­tag im Monat ab 19 Uhr im Restau­rant „Alberts“ am Kurt-Schu­ma­cher-Platz.

Nächs­ter Ter­min: 11. Juli 2017

Pressespiegel — lesenswerte Artikel zur aktuellen Debatte

Wenn TXL im Wahl­kampf zum Über­flie­ger wird.
Der Streit um die Offen­hal­tung von Tegel befeu­ert Kon­flik­te zwi­schen Arm und Reich — und Nord und Süd. Ein Kom­men­tar v. Gerd Appen­zel­ler.
Tages­spie­gel, 7.6.2017.

Wenn´s schief geht, ist der Wäh­ler schuld — Bür­ger­be­geh­ren sind ein mäch­ti­ges Instru­ment direk­ter Demo­kra­tie. Doch was als Recht für den Bür­ger gedacht ist, wird von Par­tei­en und Lob­by­ver­bän­den geka­pert. Ein Kom­men­tar von Chris­ti­an Voo­ren. Tages­spie­gel, 10.06.2017.

Eine Tegeler Tra­gö­die — an der Schmerz­gren­ze. Ihr Grund­stück soll­te ein Para­dies wer­den. Mit der Eröff­nung des BER. Aber jetzt don­nern pro Tag 486 Maschi­nen übers Haus. Von Armin Leh­mann. Tages­spie­gel, 03.06.2017.

Flug­ha­fen­ver­band warnt vor Offen­hal­tung von Tegel. Der Prä­si­dent des Flug­ha­fen­ver­bands ADV, Micha­el Gar­vens, hat vor einer Offen­hal­tung des Ber­li­ner Flug­ha­fens Tegel gewarnt. T-online.de, 16.06.2017.

Vie­le Grü­ße! Ihr Team von der BI Tegel end­lich schlies­sen

Die Redak­ti­on errei­chen Sie unter tegelschliessen@gmx.net.