Newsletter Juni 2017 – Korrektur!

 “Newslet­ter Juni 2017” — Bitte Kor­rek­tur beacht­en:

Im Impres­sum ste­ht verse­hentlich Wern­er Schnei­der als V.i.S.d.P.  Wern­er Schnei­der ist nicht mehr für unsere BI tätig. Richtig soll es dort heißen: Die Redak­tion erre­ichen Sie unter tegelschliessen@gmx.net.

 

Hier ist die korrigierte Fassung:

Liebe Mit­glieder, liebe Inter­essen­ten der Bürg­erini­tia­tive,

auch in diesem Monat möcht­en wir Sie über aktuelle Entwick­lun­gen und Ter­mine rund um das The­ma „Flughafen — Tegel“ informieren.

Aktuelles aus der BI | Geplante Aktiv­itäten | Aktueller Press­espiegel

Aktuelles aus unserer Bürgerinitiative

Im Mai und Juni haben wir uns zur besseren Koor­dinierung mit ver­schiede­nen Ini­tia­tiv­en ver­net­zt.

Im Vorder­grund dabei standen Infor­ma­tion, Moti­va­tion und Mobil­isierung von poli­tis­chen Akteuren und Bür­gen.

Grün­dung eines Bünd­niss­es zur Schließung von Tegel – mit dem Namen

Tegel schließen. Zukunft öffnen.

Unter diesem Mot­to wurde am 1. Juni 2017 ein Bünd­nis zwis­chen zwei Bürg­erini­tia­tiv­en, ein­er Face­book-Gruppe sowie Vertretern der drei Berlin­er Regierungsparteien geschlossen.

Dabei sind Vertreter der Parteien SPD, DIE LINKE, Bünd­nis 90/Die Grü­nen sowie der Bürg­erini­tia­tive „Bürg­erin­nen und Bürg­er gegen das Luftkreuz auf Stadt­flughäfen“, der Face­book-Gruppe „Danke, Tegel. Es reicht.“, der Fluglärm­schutzkom­mis­sion,  der Berlin­er Mieter­vere­in (Bezirks­gruppe Reinick­endorf) und der Bürg­erini­tia­tive „Tegel endlich schließen“.

Zudem sind ein­ge­laden, dem Bünd­nis beizutreten:

  • Beuth-Hochschule (Zusage liegt bere­its vor)
  • BUND
  • Feuer­wehrakademie
  • Deutsch­er Gew­erkschafts­bund
  • IHK Berlin
  • Ärzte gegen Fluglärm
  • Wasser­sportver­bände am Tegel­er See

Geplant sind Posi­tion­spa­piere und die Erstel­lung von Fly­ern, die dem­nächst erstellt und online gestellt wer­den. Diese kön­nen dann aus­ge­druckt und verteilt wer­den.

Geplante Aktivitäten

Streitgespräch: Sollte Tegel offen gehalten werden?

21. Juni 2017, 19 Uhr (Bitte vormerken!). Sollte Tegel offen gehal­ten wer­den? Das wollen Fluglär­mgeg­n­er Jörg Stroedter (SPD) und Flughafen­be­für­worter Sebas­t­ian Cza­ja (FDP) in einem öffentlichen Stre­it­ge­spräch disku­tieren.

Wann: Mittwoch, 21.06.2017, Ein­lass ab 18 Uhr.
Wo: Ver­anstal­tungssaal Restau­rant Maes­tral,
Eich­born­damm 236, 13437 Berlin-Reinick­endorf

Ver­anstal­ter: Jörg Stroedter (SPD)

Wir tre­f­fen uns bere­its um 18 Uhr vor dem Ver­anstal­tung­sort, um dort den Tegel-Befür­wortern unsere Argu­mente „ nahe zu brin­gen“. Bitte, wenn vorhan­den, Plakate, Trans­par­ente und Trillerpfeifen mit­brin­gen.

Lange Nacht der Wissenschaften

24. Juni 2017, 17 – 24 Uhr

Wir wer­den dort mit einem Stand unser­er Bürg­erini­tia­tive über das The­ma „Tegel: Warum TXL geschlossen wer­den sollte“ informieren.

Auch Berlin TXL – The Urban Tech Repub­lic wird mit einem Stand in der Beuth Hochschule vertreten sein, um das Nach­nutzungskonzept für den Flughafen Tegel vorzustellen.

Bei der klüg­sten Nacht des Jahres öff­nen 70 wis­senschaftliche Insti­tu­tio­nen in Berlin und Pots­dam ihre Türen. Die zahlre­ichen Wis­senschaft­sein­rich­tun­gen laden von 17 bis 24 Uhr in ihre son­st nicht öffentlich zugänglichen Labore, Archive, Bib­lio­theken und Hörsäle ein.

Wann: Sam­stag, 24. Juni 2017, 17–24 Uhr
Wo: Cam­pus der Beuth Hochschule für Tech­nik, Lux­em­burg­er Str. 10

Infos dazu auf unser­er Seite

Tegel­er Hafen­fest — Green­wich­prom­e­nade

Auch hier pla­nen wir an einem Tag mit Berlin­ern und Bran­den­burg­ern ins Gespräch kom­men und Fly­er zu verteilen. Zu diesem Ter­min wer­den Mit­stre­it­er gesucht. Konkreter Ter­min wird noch bekan­nt­gegeben.

Wann: 14. — 23. Juli 2017
Wo: Berlin-Tegel, Green­wich­prom­e­nade

Stammtisch

Seit unseren Grün­dung 2012 tre­f­fen wir uns, wie immer, an jedem zweit­en Dien­stag im Monat ab 19 Uhr im Restau­rant „Alberts“ am Kurt-Schu­mach­er-Platz.

Näch­ster Ter­min: 11. Juli 2017

Pressespiegel — lesenswerte Artikel zur aktuellen Debatte

Wenn TXL im Wahlkampf zum Über­flieger wird.
Der Stre­it um die Offen­hal­tung von Tegel befeuert Kon­flik­te zwis­chen Arm und Reich — und Nord und Süd. Ein Kom­men­tar v. Gerd Appen­zeller.
Tagesspiegel, 7.6.2017.

Wenn´s schief geht, ist der Wäh­ler schuld — Bürg­er­begehren sind ein mächtiges Instru­ment direk­ter Demokratie. Doch was als Recht für den Bürg­er gedacht ist, wird von Parteien und Lob­byver­bän­den gekapert. Ein Kom­men­tar von Chris­t­ian Vooren. Tagesspiegel, 10.06.2017.

Eine Tegel­er Tragödie — an der Schmerz­gren­ze. Ihr Grund­stück sollte ein Paradies wer­den. Mit der Eröff­nung des BER. Aber jet­zt don­nern pro Tag 486 Maschi­nen übers Haus. Von Armin Lehmann. Tagesspiegel, 03.06.2017.

Flughafen­ver­band warnt vor Offen­hal­tung von Tegel. Der Präsi­dent des Flughafen­ver­bands ADV, Michael Gar­vens, hat vor ein­er Offen­hal­tung des Berlin­er Flughafens Tegel gewarnt. T-online.de, 16.06.2017.

Viele Grüße! Ihr Team von der BI Tegel endlich schliessen

Die Redak­tion erre­ichen Sie unter tegelschliessen@gmx.net.