Archiv für den Monat: September 2019

Klimastreik am 20. September

Zusammen mit Fridays For Future auf die Straßen!

Das geht uns auch an und ent­spricht unse­rer Ziel­set­zung. Des­halb wäre es gut, wenn die BIs an die­sem Tag zusam­men mit den Schü­lern Flag­ge zei­gen und sich am Kli­ma­st­reik betei­li­gen.

Homepage des BUND: https://www.bund.net/mitmachen/klimastreik-am-209/
Demonstrationen: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/#map

Übesichtskarte der Demos:

Neue Lärmschutzzonen in Berlin

BER-Deba­kel könn­te Woh­nungs­bau­pro­jek­te ver­ei­teln

https://www.tagesspiegel.de/berlin/neue-laermschutzzonen-in-berlin-ber-debakel-koennte-wohnungsbauprojekte-vereiteln/24961476.html

Unser Komen­tar:

Jeder, der die Schlie­ßung des TXL ver­hin­dern will ver­hält sich mehr­fach unso­zi­al. Er ver­hin­dert nicht nur die Ver­bes­se­rung des Stadt­kli­mas, er ver­hin­dert auch die Ver­min­de­rung des Lärms und vor allem, er ver­hin­dert wich­ti­ge Woh­nungs­bau­vor­ha­ben. Wei­ter­hin will er die Ent­ste­hung neu­er, inno­va­ti­ver Arbeits­plät­ze im Nor­den Ber­lins boy­kot­tie­ren. Die Befür­wor­ter und Betrei­ber sol­cher Sabo­ta­ge­plä­ne sit­zen vor allem in den Frak­tio­nen von CDU, FDP und AfD im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus. Im Land Bran­den­burg gesel­len sich auch noch die BVB/FW dazu.

Die Bür­ger soll­ten sich dar­an erin­nern, wenn das nächs­te mal über die feh­len­den Woh­nun­gen debat­tiert wird. Hof­fent­lich wis­sen die Wäh­ler bei der nächs­ten Wahl dann auch noch, wer sich für sol­che Ver­hin­de­rungs­plä­ne stark macht.

Wir for­dern des­halb, alles dafür zu unter­neh­men, dass der BER so schnell wie mög­lich sei­nen vol­len Betrieb auf­nimmt. Dann braucht kei­ner mehr über LEX Tegel etc. zu reden und das TXL Are­al kann end­lich sinn­voll zum Wohl der Bür­ger ein­ge­setzt wer­den.

Und jedem, der des­halb nicht mehr fliegt, weil ihm der Weg zum BER zu weit ist, ist unser Dank gewiss.